Angst ist nur eine Geschichte

Ob auf der großen Bühne vor Publikum, oder der kleinen Bühne im Gespräch. Dein Herz klopft bis zum Hals, deine Zunge wie Sandpapier, eine Krake hat deinen Solarplexus fest im Griff. Kennst du das?

Ein wichtiges Ziel sehe ich darin, an den Punkt zu kommen und zu verinnerlichen, dass die Angst unter dem Lampenfieber nur eine Geschichte ist.
Komme ins Handeln genau dann, wenn dein Lampenfieber getriggert wird.
Sage stop und handle stop, wenn sich dein mentalemotionales Ping-Pong schon fast wieder real anfühlen will.
Ziehe in dem Moment den Stecker, um den Gewohnheits-Kreislauf in neue Bahnen zu lenken.
Simsalabim, so leicht in Worte gefasst. Und ja, das ist möglich.

Als ich mein Lampenfieber zu lieben begann…

…hatte ich die Schauspielkunst eingetauscht in erkenntnisreiche Lehrjahre und entdeckte den Schatz der darunter verborgen lag. Als Kind der Bühne, gesegnet mit Begabung hatte mich mein Lampenfieber stets aus der Bahn geworfen. Damals wäre eine Mentorin wunderbar gewesen. Doch in dieser Zeit war Coaching und Mentoring noch nicht en vouge.

Welcher Lampenfieber-Typ bist du?

Aus allen Klientinnen lassen sich 3 unterschiedliche Lampenfieber-Typen ableiten. Schau mal wo du dich wieder findest.

Typ 1 – Ganz okay…
Du spürst deine Aufregung und Anspannung, und schon nach drei bis fünf Minuten bist du im Flow und wirst ruhiger. Hinterher denkst du: „geschafft“ und es ist gar nicht so übel.“

Typ 2 – „Holland in Not“ und keiner sieht es…
Wochen und Tage vorher plagt dich Übelkeit und Herzrasen, allein bei dem Gedanken an die Präsentation. Du redest dir gut zu, mit wenig Effekt. Im Inneren fühlt es sich an wie „Holland in Not“, das sieht man dir gar nicht an. Du kommst durch und danach führst mit deinen Zweifeln einen ausführlichen Dialog.

Typ 3 – Fluchtweg wo bist du?
Wenn du nicht müsstest, dann würdest du weglaufen und nie, nie wieder eine Präsentation halten. Das ganze Thema Sprechen und im Mittelpunkt stehen, fühlt sich für dich gräßlich an. Hinterher bist du erledigt, fühlst dich mies und machst drei Kreuze.

Lampenfieber ist Energie die feststeckt.

Auf diesen drei Wegen kommt sie wieder ins Fließen:

Im Training lassen sich Powertools üben und ausprobieren. Das Gute daran ist, üben hilft und macht Spaß.
Im Coaching erkennst du Zusammenhänge und lässt unliebsame Glaubensmuster los, wählst neue Standpunkte und fokussierst dich auf deine Ziele. 
Im Setting für das Energiesystem wird der Schalter in einen Dimmer gewandelt, so dass der Stimulus der Gewohnheit entkräftet ist.  Gedanken und Nerven kommen ins Lot. Emotionale Blockaden lösen sich. Ruhe kehrt ein. Atem, Körper und Stimme sind wieder in Einklang.

Lampenfieber ist eine Gewohnheit.

Und ja, das ist richtig cool, zu wissen, dass Lampenfieber eine Denk-Fühl- und Handlungsgewohnheit ist, unter der ein Schatz darauf wartet, von dir, entdeckt zu werden.

 

CONTACT US

Sending

©Ute Bries 2020

Datenschutz |Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?