Als Nicht-MuttersprachlerIn erfolgreich im Patientengespräch.

Sie sind Ärztin, Arzt oder ApothekerIn, sprechen sehr gut Deutsch und werden nicht so gut verstanden, wie Sie es sich wünschen. Das verbaut Ihnen den Erfolg. Ihre Patienten sind verunsichert. Ihre KollegInnen und Vorgesetzten trauen Ihnen weniger zu. Ihr muttersprachlicher Akzent läßt Sie weniger souverän wirken. Ihre Kompetenz und Fähigkeiten bleiben unerkannt.

Mit Ihrer starken Stimme zeigen Sie Kompetenz und bauen Vertrauen auf. 

 Sie wollen, dass Ihre Patienten Ihnen vertrauen und sich mit gutem Gewissen von Ihnen behandeln lassen.  Vertrauen wächst, wenn Menschen sich verstanden fühlen. Mit Ihrer starken Stimme erreichen Sie Ihre Patienten und Sie strahlen Souveränität aus. Das wirkt sich positiv auf Ihren guten Ruf aus.

Ihrer guten Stimme folgt Ihr guter Ruf.

CONTACT US

Sending

©Ute Bries 2020

Datenschutz |Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?